Blaubeerkuchen

Am Samstag habe ich Blaubeerkuchen mit weißer Schokoladenglasur gebacken, leider ist er jetzt schon aufgegessen. Und weil er wirklich lecker war, hier nun das Rezept. Meine Kamera wurde übrigens heute fertig. An Photoshop muss ich mich erst mal wieder gewöhnen und es ist auch irgendwie merkwürdig, dass man ein Bild machen kann und es wenige Minuten später auf dem Computer vor sich sieht. Ich freu mich jedenfalls sehr darüber, dass sie wieder da ist. 


Zutaten
165g weiche Butter
200g Zucker
2 Eier
Bourbon-Vanille oder Vanillezucker
geraspelte Schale von einer Zitrone
300g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
eine Prise Salz
200ml Buttermilch
(Der Kuchen ist wird selbst nach einer Stunde Backen sehr saftig und schmeckt fast wie Teig.
Wenn ihr ihn lieber ein bisschen trockener mögt, könnt ihr vielleicht einfach weniger Buttermilch nehmen.)
125g frische oder gefrorene Blaubeeren

100ml Sahne
150g weiße Schokolade
4 Teelöffel Honig

Heizt den Ofen auf 160°C vor. Verrührt die Butter mit dem Zucker, am besten mit dem Handmixer, bis eine cremige Masse entsteht, dann könnt ihr die Eier, die Vanille und die geraspelte Zitronenschale hinzufügen. Anschließend mischt ihr das Mehl, das Backpulver und das Salz miteinander und gebt die Hälfte davon zu euren Teig. Danach fügt ihr die Hälfte der Buttermilch hinzu, dann wieder Mehl und zuletzt den Rest Buttermilch. Am Ende hebt ihr noch die Blaubeeren unter den Teig. 
Jetzt gebt ihr das ganze in eine Kuchenform und lasst es ungefähr 45 bis 60 Minuten backen. Wenn der Kuchen goldbraun ist, könnt ihr in aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
Nun zum Guss. Dazu lasst ihr die Sahne und den Honig in einer kleinen Pfanne oder einem Topf köcheln und gebt anschließend die Schokolade in Stücken dazu. Wartet, bis die Schokolade geschmolzen und die Mischung dicklich geworden ist, zwischendurch könnt ihr immer mal wieder umrühren. Wenn die Glasur fertig ist, lasst ihr sie einfach abkühlen und stellt sie eventuell in den Kühlschrank, das muss aber nicht sein.
Zum Schluss verteilt ihr den Guss auf den Kuchen und verziert ihn mit ein paar Blaubeeren. Und fertig ist euer Blaubeerkuchen mit weißer Schokoladenglasur. Lasst es euch schmecken!
(Hier findet ihr übrigens das Originalrezept, das ich ein bisschen umgeändert habe. Der Blog ist übrigens total schön, die Rezepte sehen alle richtig gut aus!)



Viel Spaß beim Backen!
Eure Marie

Kommentare:

  1. sieht super super lecker aus! schöner blog! mach weiter so. ;)

    AntwortenLöschen
  2. das muss ich auch mal backen, hoffe, es sieht dann auch so lecker aus wie bei dir, echt wie aus einem kuchbuch.
    xxLea liebe deinen blog total, neue leserin

    AntwortenLöschen
  3. boar sieht der genial lecker aus *_*

    jetzt hab ich hunger... :D

    AntwortenLöschen
  4. welchen kuchen machst du für montag?
    hier hasch dein kommentar :D

    AntwortenLöschen
  5. Du bist aber lieb, Lolly. :D Apfelkuchen mit Marzipan wahrscheinlich.

    AntwortenLöschen
  6. Mjamjam, leckerlecker, mir läuft das Wasser im Mund zusammen, toll gemacht!
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  7. Das muss ich einmal nachmachen.

    http://spruso.blogspot.com/

    AntwortenLöschen